Blog Post

Schablonieren – gar nicht so schwer!

Die Basis Anleitung:
Zum Schablonieren verwendet man einen Schablonierpinsel oder für größere Flächen eine Malerrolle. Ganz wichtig ist, dass keine Farbe unter die Schablone gerät (aus diesem Grund empfehle ich Sprühzeitkleber, da die Schablone vollflächig eingesprüht werden kann und an der Wand haftet und rückstandslos wieder zu entfernen ist). Daher wird immer nur ganz wenig Farbe mit dem Pinsel oder der Rolle aufgenommen und dann auf einem Stück Küchenrolle abgestreift, so dass der Pinsel oder die Rolle fast trocken ist.

Legen Sie bitte folgende Werkzeuge bereit:

  • Malerklebeband zum fixieren der Schablone oder Sprühzeitkleber
  • Schablonierpinsel oder Malerrolle
  • Farbe
  • alter Teller oder Pappteller für Farbe
  • Küchenrolle
Die Schablone an der Wand fixieren. Am besten verwenden Sie dazu unseren Sprühzeitkleber
oder bei sehr rauhem Untergrund entweder mit schwach haftendem Klebeband oder Malerkrepp.
Für die Farbe kann man prima einen alten Teller oder Papp-/Styroporteller benutzen. Wenn Sie mehrere Farben benutzen wollen, geben Sie Kleckse Ihrer Farbe auf den Teller. Lassen Sie dabei die Mitte frei, dort haben Sie dann Platz um Zwischentöne zu mischen. Geben Sie Ihre Farbe auf den Teller und nehmen die
Farbe mit der Rolle oder dem Pinsel auf.
Um die überschüssige Farbe abzustreifen, rollen Sie mehrmals über das Küchenkrepp bzw. streifen den Pinsel ab. Zuviel Farbe kann verwischte Konturen zur Folge haben.
Rollen Sie ohne Druck die Farbe über die Schablone. Es ist besser mehrmals über die Schablone zu streichen um die notwendige Deckung zu bekommen. Verwenden Sie zu viel Druck, wird Ihnen
die Farbe unter die Ränder laufen. Die erste Schicht muss nicht decken, z.B. Acrylfarbe trocknet so schnell, dass man zügig mehrere Schichten nacheinander auftragen kann.

Anfänger üben am besten auf einem kleinen Probestück oder einem Reststück Tapete!

Beim Schablonieren von Bordüren ist der Ansatz auf der Schablone markiert, einfach die Schablone an dieser Linie wieder anlegen und das Muster fortführen. Beim erneuten anlegen einen Moment warten damit die Farbe nicht verwischt.

Related Posts

Ziffernblatt
Wanduhr mal wörtlich!

Wer sagt eigentlich dass eine Uhr immer ein Ziffernblatt aus Holz oder Metall haben...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies erhälst du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen